FlirtCafe FlirtCafe

FlirtCafe

Flirten Chatten Datten www.flirtcafe.de

Bei der Partnerbörse FlirtCafe fällt auf der Startseite der Webseite zunächst auf, dass diese im Grunde nur einen Menüpunkt besitzt, nämlich die Auswahlmaske für die Singlesuche. Es wird sich also seitens des Anbieters auf das „Allernötigste“ beschränkt. FlirtCafe selbst bezeichnet sich als ein seriöses Singleforum, auf welchem man ausschließlich ernst gemeint und seriöse Anzeigen von Singles finden soll. Ferner wird angegeben, dass man eine große Auswahl an Singles über diese Flirtbörse hat, konkrete Zahlen, zum Beispiel wie viele Mitglieder sich bisher bei FlirtCafe angemeldet haben, werde leider nicht genannt.

Einen Schwerpunkt legt der Anbieter auf die schnelle und unkomplizierte Anmeldung, und auch die sich daran anschließende Suche nach Singles soll möglichst einfach sein, ohne dass man einen „großen“ Fragebogen ausfüllen muss, wie es bei manch anderen Partnerbörsen der Fall ist. Möchte man die Dienste von FlirtCafe nutzen, so muss man sich zunächst anmelden, was (natürlich) zunächst kostenlos ist.(Fortsetzung siehe unten)

jetzt kostenlos testen
FlirtCafe image-description
52% 42%

Übersicht

Anzahl der Mitglieder
1,5 Millionen
Altersstruktur
viele junge Mitglieder
Kosten
ab 1,99 € (2-wöchiges Probeabo)
Besonderheiten
Probeabo muss ggf. rechtzeitig gekündigt werden sonst wird es automatisch zu einer 6-monatigen Mitgliedschaft.
Bewertung

FlirtCafe.de - Weitere Informationen und Test

Tatsächlich ist die Anmeldung allerdings nicht kurz wie versprochen wurde, sondern besteht aus vier Seiten. Viele andere Singlebörsen begnügen sich mit dem Alter, Geschlecht, E-Mail-Adresse und dem Wohnort. Bei FlirtCafe hingegen soll man als Pflichtfeld sogar dienen vollständigen Namen und seine Adresse angeben. Besonders diese sensiblen Daten werden bei kaum einer anderen Partnerbörse direkt bei der Anmeldung angefragt, sondern meistens erst dann, wenn man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft nutzen möchte. Und im Zuge einer kostenlosen Anmeldungen sind diese personenbezogenen Daten auch noch völlig irrelevant. Von daher ist diese „Abfrage“ ein erheblicher Negativaspekt bei FlirtCafe. Hat man die vierseitige Anmeldung dann doch hinter sich gebracht, kann man nach der Bestätigung der E-Mail Adresse direkt los flirten - theoretisch. Eine recht originelle Idee ist die Anzeige des Flirtfaktors. Dieser wird zu jeder Person angezeigt, die man aufgrund der Suche als Ergebnis angezeigt bekommt. Was sich allerdings hinter diesem Flirtfaktor/Datingfaktor verbirgt und wie dieser zustande kommt, wird leider offensichtlich nicht erläutert.

Noch ein Negativpunkt ist bei FlirtCafe zu nennen. Wenn man nämlich eine Person kontaktieren möchte ist es zwar normal, dass man bei den meisten Partnerbörsen dazu eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen muss, was auch bei FlirtCafe der Fall ist. Allerdings wird diese Vorgabe bei nahezu allen anderen Flirtbörse direkt an der Stelle angezeigt, wenn man auf den Button „Nachricht versenden“ klickt. Bei FlirtCafe hingegen kann man zunächst eine Nachricht verfassen, freut sich dann sicherlich bereits, dass man endlich einmal kostenlos mit anderen Singles kontaktieren kann, erhält danach aber die „übliche“ Meldung, dass eine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig ist. Hohe Transparenz sieht anders aus. Wählen kann man schließlich zwischen einer 14-tägigen Testmitgliedschaft für 1,99 Euro, was ein positiver Aspekt ist, da man so den Service zunächst einmal testen kann, was sicherlich bei dieser Partnerbörse kein Nachteil ist. Alternativ kann man sich auch direkt für eine 6-Monatsmitgliedschaft entscheiden, für die 19 Euro im Monat anfallen.

Insgesamt betrachtet fällt das Fazit zur Singlebörse FlirtCafe nicht sehr positiv aus. Der Anbieter veröffentlicht praktisch keine relevanten Zahlen wie Anzahl der Mitglieder, erklärt an sich einfallsreiche Features wie den Flirtfaktor nicht und zudem findet man keinerlei Informationen oder sonstige Features neben der Suche nach den Singles. Viele andere Partnerbörse können hier ein deutlich umfassenderes Angebot bieten, wie etwa Singleevents, Singlereisen, virtuelle Flirtkurse etc.. Obwohl der Preis von 19 Euro im Monat nicht überzogen ist, muss man natürlich im Bezug zum Preis auch immer die Leistung sehen, und hier erhält man sicherlich bei der „Konkurrenz“ nicht selten mehr für sein Geld, auch was die Menge der angemeldeten User betrifft.

jetzt kostenlos testen